Parfümerien Bauer Wiesbaden Rüdesheim






Parfümerien Bauer - Wiesbaden-Biebrich / Rüdesheim am Rhein

Auf diesem Weg möchten wir uns bei all unseren Kunden und Freunden für die langjährige Treue bedanken.

Traditions-Fachgeschäft schließt nach knapp 50 Jahren


Parfümerie Bauer schließt vorzeitig wegen Biebricher Verkehrs-Chaos
BIEBRICH (fms) Jahrzehnte lang war Parfümerie Bauer nicht nur für Biebricher Bürger eine selbstverständliche Institution als Eckgeschäft Straße-der-Republik 8 und Elise-Kirchner-Straße. Nachdem Silvia und Gerhard Bauer 1969 die damalige Biebricher Drogerie Tepper übernommen hatten, änderten sie das Sortiment und bauten ihr Geschäft konsequent und mit viel persönlichem Engagement zur Parfümerie mit Kosmetikstudio aus. Zur umfassenden individuellen Kundenberatung im Make-up-, Parfum- und Kosmetikbereich kamen noch Kosmetikbehandlungen und medizinische Fußpflege. Das Angebot an hochwertigen Produkten exklusiver Marken wuchs kontinuierlich, es gab sogar gemeinsame Präsentationen mit Biebricher Autohäusern. Beliebt waren auch die von Silvia Bauer aufwändig gestalteten exklusiven Geschenkverpackungen.  Auf dem Gebiet der kosmetischen Behandlungen war Parfümerie Bauer immer auf neuestem Stand – beispielsweise mit Computer-Hautanalyse zur Sonnenempfindlichkeit oder mit Ultraschallbehandlungen.
Im Oktober 2019 sollte der 50-jährige Firmengeburtstag groß gefeiert werden – doch jetzt ist bereits Ende April Schluss. „Hauptgrund ist das seit längerer Zeit anhaltende intensive Biebricher Verkehrschaos“, begründen die Bauers ihren überraschen Schritt. „Es fehlen Parkplätze, die Zufahrtswege sind ständig verstopft, Kunden von außerhalb müssen teilweise riesige Umwege in Kauf nehmen – und bleiben deshalb weg, wie wir mittlerweile von vielen selbst gehört haben.“ Das sei wegen des daraus folgenden Umsatzrückgangs auf Dauer nicht zu stemmen. „Wir hören deshalb früher auf – mit weinenden und lachenden Augen, wir sind ja nicht mehr die Jüngsten“, sagt Gerhard Bauer.

Quelle Wiesbadener Kurier 08.03.2019